Was ist das RS-Virus ?

Das RS-Virus (Respiratory Syncytial Virus) ist ein weltweit verbreiteter Krankheitserreger. Bei Erwachsenen löst es nur eine harmlose Erkältung aus. Bei Kindern mit schwachem Immunsystem kann es zu einer schweren Erkrankung der Atemwege führen. Grössere Kinder und Erwachsene können Säuglinge und Kleinkinder anstecken.

Wer ist gefährdet?

Frühchen, also Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden, kommen ohne natürlichen Nestschutz – d.h. ohne genügend mütterliche Antikörper – zur Welt und müssen daher besonders geschützt werden. Ihr Immunsystem ist noch nicht ausgereift und ihre Lungen sind bis zum 2. Lebensjahr nicht voll entwickelt. Daher haben sie ein erhöhtes Risiko an einer RSV-Infektion zu erkranken. Dasselbe gilt auch für Babys mit angeborenen Herzfehlern oder chronischen Lungenerkrankungen.

Eine passive Immunisierung während der RSV-Saison kann Ihr Kind schützen!

Wann tritt das Virus auf?

Das RS-Virus tritt vor allem von November bis März auf.

Wie kann ich mein Kind schützen?

  • Hygienische Maßnahmen, wie z.B. Händewaschen und besonders auf Sauberkeit achten.
  • Werfen Sie gebrauchte Papiertaschentücher weg.
  • Reinigen Sie Kinderspielzeug.
  • Halten Sie die Oberflächen sauber, insbesondere wenn jemand in der Familie erkältet ist.
  • Kleinkinder sollten getrennt von Säuglingen schlafen.
  • Vermeiden Sie Kinderkrippen und Kindergärten vor dem 2.-3. Lebensjahr.
  • Bitten Sie Besucher mit Erkältungen den Besuch zu verschieben.
  • Vermeiden Sie für Ihr Kind Räume, in denen geraucht wird.
  • Vermeiden Sie Menschenansammlungen, wie z.B. Familienfeste oder Einkaufszentren während der RSV-Saison (November bis April).

Ausreichender Schutz durch regelmäßige Immunisierung

Bei einer passiven Immunisierung werden dem Baby direkt Antikörper verabreicht – d.h. der Schutz gegen den Krankheitserreger besteht sofort, aber nur solange die Antikörper im Körper vorhanden sind. Daher ist es so wichtig Babys während der RSV-Saison in regelmäßigen Abständen zu immunisieren. Nur so verfügen sie stets über Antikörper und sind ausreichend geschützt.

Wann muss ich den Schutz verabreichen?

Die erste Immunisierung soll vor der RSV-Saison erfolgen. Die zweite nach 25 Tagen. Alle weiteren alle 30 Tage. In einigen Fällen soll das Kind auch noch im Folgejahr immunisiert werden. Das gerät schnell in Vergessenheit, weil man dem Kind seine Immunschwäche äußerlich nicht anmerkt. Bitte markieren Sie sich diesen Termin rot in Ihrem Kalender!