Glossar

Plazenta

Auch Mutterkuchen genannt. Gewebe innerhalb der Gebärmutter, das zur Versorgung mit Nährstoffen, sowie der Entsorgung von Ausscheidungen des Ungeborenen dient. Der Mutterkuchen wird bei konventioneller Geburt kurz nach dem Kind als Nachgeburt geboren.

AT-SYNA-200016-13052020